Panik vor der Zahnarztpraxis

Fast jeder geht zumindest mit einem mulmigen Gefühl zum Zahnarzt. Viele Patienten fühlen sich auf dem Behandlungsstuhl schlicht ausgeliefert.

Allein schon der für viele Zahnarztpraxen typisch durchdringende Geruch hält viele davon ab, die Praxis gerne zu betreten. Manche springen gar beim Geräusch der Bohrer vom Sessel. Selbst wer es aushält, dem steht der Schweiß oft auf der Stirn und der sitzt völlig verkrampft auf dem Behandlungsstuhl.

Traurige Bilanz: Etwa zehn Prozent fürchten sich so sehr vor dem Zahnarzt, dass sie erst gar nicht hingehen, auch wenn sie Schmerzen haben. Das hat meistens erhebliche Folgen für die Gesundheit: Karies, faulende Zähne, Zahnausfall und weitergehende gesundheitliche Beeinträchtigungen können die Folgen sein.

Dabei könnten die Zähne bei rechtzeitiger Behandlung gerettet werden. Man fasst all diese Zahnarzt-Ängste unter dem medizinischen Fachbegriff „Dentalphobie“ zusammen. Sie hat eine extreme Bandbreite von leichter Angst bis hin zur totalen Verweigerung. Dentalphobie ist die panische, krankhafte Angst vor dem Zahnarzt (nicht zu verwechseln mit der ganz normalen und nachvollziehbaren Angst vor einem Zahnarzt als gesunder, natürlicher Reflex), und sie ist eine ernst zu nehmende Krankheit.

Sollten Sie sich an dieser Stelle angesprochen fühlen, weil auch Sie sehr große, ja fast krankhafte Angst, vor dem Zahnarztbesuch haben, dann lesen Sie jetzt diesen Ratgeber! Er gibt Ihnen zahlreiche nützliche Tipps sowie Orientierung dabei, wie Sie ganz konkret mit Ihrer Zahnarzt-Angst umgehen bzw., wie Sie Ihre Dentalphobie vollständig überwinden können!

Für nur 12,80 Euro

 

Angst vor dem Zahnarzt

Klicken Sie hier und Sie erfahren wie Sie die Angst vor dem Zahnarzt Verlieren !!

 

 

10 Gedanken zu „Panik vor der Zahnarztpraxis“

  1. Danke für die guten Tipps zum Zahnarzt für Angstpatienten. Mit so einem Zahnarzt kann ich vielleicht meine Bekannte bewegen doch wieder zum Zahnarzt zu gehen. Da sie eine recht große Angst vor dem Zahnarzt hat war sie schon 3 Jahre nicht mehr beim Zahnarzt.

  2. Die Tochter einer Freundin von mir hat große Angst vor ihr Kinderzahnarzt und die Mutter weiß nicht, was sie damit tun soll. Mir was es nicht bewusst, dass sogar eine Krankheit existiert, die Dentalphobie heißt. Ich glaube, dass das bei Kindern oft vorkommen kann, weil sie einfach die Person nicht kennen.

  3. Wenn es gar nicht geht, kann man sich auch beraten lassen und in der Zahnarztpraxis Ansprechpartner finden. Ich finde es immer interessant zu sehen, wie andere damit umgehen. Dann fühlt man sich nicht so allein damit.

  4. Ich muss sagen das mein letzter Zahnarzt besuch tatsächlich sehr gut war. Es musste nichts gebohrt werden und darüber war ich sehr glücklich. Schließlich hätte auch einiges gemacht werden müssen.

  5. Ich kenne selber aus meinem privaten Umfeld einige Leute mit Dentalphobie. Ich denke, es ist gut, dass Sie Betroffene zum Zahnarzt-Besuch ermuntern. Denn schließlich könnten, wie Sie schon schreiben, so viele Zähne eigentlich gerettet werden.

  6. Es ist wirklich nicht einfach zum Zahnarzt zu gehen. Ich gehe wirklich nicht gerne zum Zahnarzt. Denn jedes mal erwarte ich das ich schmerzen haben werde. Viel besser ist es dann wenn überrascht wird und mit der Zahnreinigung alles richtig gemacht hat.

  7. Ich muss sagen, dass mich der Geruch auch immer abgeschreckt hat. Zum Zahnarzt zu gehen war für mich immer komisch, besonders als Kind. Jetzt musste ich mit meiner kleine Tochter zum Zahnarzt und ich hatte sorge wie das ausgehen wird. Sie war etwas ruhiger aber hat das sehr gut gemacht. Ich bin froh, dass es kein Drama gab.

  8. Ich habe oft auch sehr viel Angst vor dem Zahnarzt. Gerade bei meinen letzten Besuch hatte ich viel angst, letztlich wurde aber nicht gemacht. Das hat mich natürlich schon sehr gefreut. Jetzt muss ich erst wieder im Juni hin zum Glück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

So entspannen Sie richtig

Sitemap