Wie intergiert unser Gehirn?

Wie interagiert unser Gehirn?

Alle 10 Mrd. Neuronen müssen zusammen kommunizieren, um bestimmte Verhaltensweisen und Gefühle auszulösen. Die zahlreichen ähnlichen Aufgaben  sollen hier unberücksichtigt bleiben. Wie aber glückt ihnen das? Neuronen reden, indem sie Boten im Spalt unter den Gewebezellen – Synapsen genannt – hin- und her übermitteln. Diese Boten im Hirn heissen in der Fachsprache Neurotransmitter. Unterschiedliche Botschaften werden von unterschiedlichen Neurotransmittern befördert. Ich will dies kurz beschreiben.

Unser Gehirn verstehen

Sie sind in der Lage Ihre Angst wirkungsvoll in den Griff bekommen, ohne etwas über Ihr Gehirn zu wissen. Die 10 Strategien, die ich in meinen Beiträgen beschreibe, funktionieren zwar, aber ihre Leistungsfähigkeit hängt nicht davon ab, dass Sie wissen, warum sie funktionieren. Dessen ungeachtet kann eine Kenntnis der neurobiologischen Vorgänge, auf denen ihr funktionieren basiert, vorteilhaft sein und das Resultat günstig verändern. Es fällt leichter, die Mühe des Angstmanagementes auf uns zu nehmen, wenn wir wissen, dass wir immer, wenn wir unsre Krankheitssymptome überprüfen, unser Gehirn verändern. Man gewinnt selbsttätig ein bestimmtes Maß an Kontrolle über die Angst, wenn man sich selbst sagt: “ Das hier macht mein Gehirn. Das bin ich nicht, und ich kann es kontrollieren.“ Meine Beiträgen vermitteln Ihnen die neurowissenschaftlichen Basics, damit Sie begreifen können, warum die 10 Lösungswege zum Erfolg führen.

Banner_200x300

Arzneimittel kontrollieren das Gehirn, bringen ihm aber keine Techniken bei

Es ist wesentlich, zu wissen, was Arzneimittel gegen Angst tun und wie sie arbeiten. Nur wenn wir kennen, welche guten Wirkungen und welche  Grenzen mit der medikamentösen Behandlung gekoppelt sind, kann man eine wirklich fundierte Wahl treffen, ob wir Arzneimittel zum Angstmanagement benutzen wollen oder nicht.  Im Allgemeinen machen sich die Patienten nicht klar, dass die ausschließliche Anwendung von Tabletten gegen Angstsymptome  Ihnen nicht hilft, zu lernen, wie sie diese Krankheitssymptome ohne Tabletten kontrollieren oder aus der Welt zu schaffen vermögen.

Viele entwickeln nie das Instrument zur Herrschaft über ihre Angst, die wahrscheinlich immer dann wieder erscheint, wenn Sie übermäßigem Druck ausgesetzt sind oder Ihr Leben tiefgreifenden Änderungen ausgesetzt ist. Wenn Sie Arzneimittel  bekommen, müsste Ihnen gesagt werden, dass in ganz vielen Fällen die richtigen Techniken schon in kurzer Zeit eine erhebliche Verbesserung der Angstsituation zur Folge haben – etwa in dem selben Zeitraum, den auch einige Angstmedikamente benötigen, um zu wirken. Am günstigsten ist es, wenn ein Therapeut und ein Arzt mit dem Patienten kooperieren und eine anfängliche Arzneimittelanwendung mit Strategien verbinden, die es dem Patienten gestattet, ein wirkungsvolles Angstmanagement aufrechtzuerhalten, auch sobald das Arzneimittel abgesetzt wurde.

Die 10 bestene Strategien gegen Angst und Panik

Für mich ist durch die Niederschrift der 10 wirkungsvollsten Strategien gegen Angst und Panik ebenso persönliches als auch ein nebenberufliches Interesse gekoppelt. Die meiste Zeit des Lebens habe ich unter Panikattacken und furchtbaren Angstanfällen gelitten, bis ich durch einen glücklichen Zufall einen Psychotherapeuten fand, der mir half die Angst loszuwerden. Danach, als die Gehirnforschung zu erforschen begann, wie das Gehirn Angstsymptome erzeugt, begann ich letzten Endes zu verstehen, warum eine Therapie, die sich mit der Lebensgeschichte der Patienten beschäftigt oder psychische Konflikte löst, Menschen zum besseren Leben verhelfen kann, aber gleichzeitig an ihren Angstsymptomen wenig oder kaum etwas verändert. Wir wissen nicht genug darüber, welchen Beitrag unser Hirn – unsre Biologie – an der Angst hat. Heute, wenn der Psychologe, den Betroffenen  früh bei der Therapie zeigt, wie sie Ihre Krankheitssymptome zu überprüfen vermögen, sehe ich, dass diese Lösungswege Menschen dabei unterstützen, ihre Therapieziele effektiver zu erreichen – mit geringeren  Rückfällen in Panik, Missbehagen und Sozialangst. Ich will, dass auch weitere Betroffene von dem profitieren was ich erlernt habe. Wir vermögen Angstsymptome zu verringern oder sogar ausschalten und uns besser fühlen, sogar wenn wir noch einen weiten Weg bei der Psychotherapie vor uns haben. Wenn sich die Angstsymptome verbessern, fällt es uns leichter Konflikte, Traumata oder Schwierigkeitenim Leben zu lösen, die unser mentales Wohlbefinden und sozialen Beziehungen beeinträchtigen.

Cover_Exfreundin_Angst_3D-mittelgroß transparent

Genau wie Betroffene, die unter Angst leiden, wie auch Therapeuten die mit Angstpatienten arbeiten , können den Stoff, den ich in meinen Beiträgen verfasse, verwenden. Ich habe mich bemüht so wenig Fachjargon wie nur möglich zu benutzen, sodass damit jeder und jede von den Strategien profitieren kann.

In den Beiträgen “ unser Gehirn begreifen „, beschreibe ich, wie unser Hirn funktioniert und wie Arzneimittel es verändern. In dem Beitrag “ wie das  Hirn Angst erzeugt „ geht es um Grundlagen. Wenn man weiß was im Gehirn passiert, kann man besser verstehen, warum die Methoden die ich in meinen Beiträgen beschreibe, zur Folge haben, ein ängstliches Gehirn zu ändern und zu einem ruhigeren, kontrollierteren Gehirn zu machen.

Sich selbst helfen oder einen Therapeuten aufsuchen ?

Die Techniken, die ich Ihnen in meinen Artikeln beschreibe zeige, sind leicht zu befolgende, erwiesenermaßen erfolgreiche Methoden zur Angstreduzierung und zur Symptombewältigung. Jeder kann sie anwenden. Das bedeutet aber nicht, dass sie eine Behandlung ersetzen kann, wenn es sich um eine schwere oder eine langanhaltende Angststörung dreht. Sie unterstützen weder bei Angstzuständen, die auf traumatischen Erlebnissen basieren, noch vermögen sie bei komplexen mentalen Krankheiten an die Stelle einer auf Langfristigkeit angelegten Therapie treten. Sogar wenn die Angst nicht durch ein Trauma oder eine außergewöhnliche Krankheit verursacht wurde, ist die Kooperation mit einem Therapeuten oft nützlich, zumal die “ Selbsthilfe „ für einige etwas Einschüchterndes haben kann. Viele Leute finden die Gebrauchsanleitung innerhalb einer Behandlung als nützlich, um diese Lösungswege wirkungsvoll anwenden|auflegen zu können.

So entspannen Sie richtig

Sitemap