Der Empfang von Botschaften

Sogar wenn die Zahl und Übermittlung von Neurotransmittern akzeptabel sind, kann weiterhin Angst auftreten, wenn es auf der Empfangsseite Schwierigkeiten mit der Botschaft gibt. Neuronen vermögen beispielsweise etwa in ihrer Aufgabe, Botschaften aufzunehmen,  eingeschränkt sein. Wenn das der Fall ist, werden Neurotransmitter eventuell nicht empfangen, und die Nachricht (z.B. sich zu beruhigen oder sich wohlzufühlen kommt nicht an. Besonders ein Neurotransmitter mit dem Namen GABA ist dafür zuständig, Vorgehensweisen im Gehirn zu hemmen, damit Hirnzellen aufhören, permanent neue Botschaften abzufeuern. Die Kommunikationsnetzwerke sollen freigeräumt werden, um neue Botschaften übermitteln zu vermögen. Wenn also GABA nicht gut empfangen wird, vermögen sie letzten Endes Angst oder sogar Panik zu empfinden. Es kommt darauf an in was für einem Hirnbereich GABA arbeitet (oder aber nicht arbeitet).

Ihnen ist bekannt, dass es in der Luft Radiowellen und Handysignale gibt, aber Sie müssen Ihren Apparat einschalten , um mit den ausgesendeten Signalen etwas anzufangen vermögen. Wenn das Signal empfangen wurde, muss Ihr Aggregat Informationen auslegen und an Sie weitersenden. An dieser Stelle kommt die Hirnfunktion ins Spiel.

==================================================

QUANTUM-WAVE für effektive Entspannung und Konzentration

*netto pro Verkauf
Entspannung und Konzentration 200px

Mit dieser Musik erlangen Sie einen wundervollen Entspannungseffekt. 

Die QUANTUM-WAVE-Musik wirkt nachweislich beruhigend und hebt
inneren Stress und negative Emotionen nachhaltig auf.

Der 2-Klank-Effektunterstützt die Ausdauer und das Wohlgefühl auf der Gedanken- und Emotionsebene. Verlieren Sie nur nicht nur bei negative Emotionen, sondern Lernen und Arbeiten Sie wesentlich konzentrierter und entspannter. Werden Sie mit dieser MP3-Musik, (mm-project medien magnus rönn) glücklicher und zufriedener und gehen Sie innere Unstimmigkeiten mit Leichtigkeit an.

Sie erhalten einen Titel plus eine Anwendungsbeschreibung via PDF.

Mit diesem absolut neusten Produkt von Christine Hofmann, haben Sie den neusten Turbo der Handwerkszeuge aus dem Baukasten der Erfolgstechniken in der eigenen Hand! Einfach und einmalig.
Die links-rechts-Töne (QUANTUM-WAVE) bewirken, dass sich Stress im Gehirn reduzieren kann, diese Methode ist wissenschaftlich bewiesen und wird in vielfachen Formen im Coaching- und Therapiebereich angewandt.
Wie bei Allem, diese mp3 ersetzten keinen Therapeuten oder Arzt.Wenn Sie schwanger sind oder unter epileptischen Anfällen leiden, verzichten Sie auf den Gebrauch dieser Audio.

===================================================

Verschiedene Bereiche des Gehirns empfangen, übermitteln und interpretieren die empfangenen Signale und schaffen Antworten bzw. Reaktionen. Die Hirnbereiche, die diese Eigenschaften haben, spielen zur Entstehung von Angst eine wichtigste Rolle – sie nehmen auf und intensivieren die Informationen, sie koordinieren und legen die Signaleaus  und unterstützen so, ein kohärentes Bild der Information für die Hirnbereiche zu entwerfen, die neue Rückmeldungen verursachen, wenn die Information aufgenommen wird.
Verschiedene Hirnbereiche haben verschiedene Funktionen, doch wie eim Handyanruf bedarf es des Apparats, der das Zeichen empfängt, interpretiert und andersherum dann retour überträgt, was Sie sagen – genauso müssen alle Bereiche Ihres Gehirns gut arbeiten, um Botschaften klar aufnehmen und zu senden vermögen.

Für ein der Gesundheit förderliches Arbeiten ist Ausgewogenheit erforderlich

Bevor ich bestimmte Neurotransmitter vorstelle und ihre Rolle für die Entstehung von Angstsymptomen beschreibe, müssen wir uns kurz Zeit nehmen und darüber nachdenken in welchem Umfang  das Gehirn in allen Teilen einen Gleichgewichtszustand anstrebt. Sie wissen schon, dass Ihr Gehirn gewissenhaft prüft, was in Ihrem Körper vorgeht, und probiert, Ihren gesamten Körper in einem Gleichgewichtszustand zu halten. Denken Sie mal nach, was passiert, wenn Sie Sport ausüben. Sie steigern den Bedarf an Sauerstoff, und wenn der Sauerstoff knapp wird, dann steigt die Aufnahme von Atemluft und Ihre Herzschlagfrequenz nimmt zu. Sie können sich dafür dazu entschließen, Ihre Atemluft bewusst und unmittelbar selber zu lenken, wenn Sie etwa Gewichte heben, Yoga oder eine Kampfsportart betreiben. Aber selbstverständlich auch, wenn Sie nicht daran denken, wird Ihr Gehirn dafür Sorge tragen, dass die passende Sauerstoffbalance entsteht, indem es  Ihren Körper und Ihren Puls veranlasst, schneller zu atmen bzw. die Signalfrequenz zu steigern.

Genauso wacht Ihr Hirn darüber, dass unter den Neurotransmittern eine Balance besteht. Wenn sich ein Ungleichgewicht ergibt , setzt das Hirn Tätigkeiten in Gang, um die Balance zurückzugewinnen. Am ehesten funktioniert das, wenn die Mengenniveaus der Neurotransmitter kaum differieren. Sauerstoffknappheit macht sich durch schnelleres Atmen bemerkbar. Ebenso kommt es auch bei  Überschuss oder Mangel von Neurotransmittern zu Symptomen, Welche Art von Symptomen Sie erleiden, hängt davon ab, welche Neurotransmitter in was für einem Abschnitt Ihres Gehirns Problemen hat. Eine ungenügende oder übermäßige Anzahl} von Neurotransmittern äußern sich als Stimmungsschwankungen, als Änderung im handeln und denken. Die Lösungswege, die ich Ihnen in meinen Beiträgen vorstelle, können Sie dabei unterstützen, dass sich das Gehirn von selber wieder in Balance bringt. Wenn Ihr Gehirn keine Balance erreichen kann, weil Sie krank sind, sich nicht gesund ernähren, nicht ausreichende Nachtruhe bekommen|erhalten oder eine weitere körperliche Beeinträchtigung haben, dann werden Sie vermutlich auch Änderungen in Ihrer Ernährung oder Schlafverhalten vornehmen oder Hilfe beim Arzt suchen.

Die speziellen Neurotransmitter und ihre Eigenschaften

  • Die Neurotransmitter, die bei Angstzuständen die gewichtigste Rolle spielen, sind:
  • Glutamat
  • GABA ( oder Gamma-Aminobuttersäure, kurz für engl gamma aminobutyric acid )
  • Serotonin
  • Norepinephrin ( auch Noradrenalin genannt )
  • Dopamin

DieAufgabe der jeweiligen Neurotransmitter für die Verursachung von Angst ist in aller Kürze zusammengefasst folgende:

Glutamat: Stellen Sie sich Glutamat als “ Ampel-grün“-Signal vor. Glutamat gibt den Neuronen das Zeichen, zu feuern, Ihre Neurotransmitter auszusenden. Es wird im kompletten Gehirn verstreut, weil alle Neuronen Signale zur Anregung ( zum Feuern ) benötigen.

GABA: Jedes “ Grün „-Signal benötigt ein “ Rot „-Signal. GABA ist das Stoppsignal. Es verlangsamt und hält die feuernden Neuronen an. GABA befindet sich auch im kompletten Gehirn. Wenn GABA die neuronalen Prozeduren nicht wirkungsvoll verlangsamt und anhält oder GABA und Glutamat sich nicht in Balance befinden und der Glutamatanteil zu hoch ist, kommt es zu stark erhöhter Aufgeregtheit, die oft ein Vorstadium der Angst ist.

Serotonin: Serotonin-Neurotransmitter sind in einer geringeren Anzahl unterwegs als GABA und Glutamat, aber sie haben eine mächtige Wirkung. Wir benötigen Serotonin, um unsre Stimmung zu steuern, damit wir nicht zu negativ sind, einen gesunden Appetit und ordentliche Schlafgewohnheiten haben, unsre Impulse kontrollieren und unsre Schmerzwahrnehmung modulieren. Bei so viel Eigenschaften liegt es auf der Hand, dass beim Ungleichgewicht im Serotoninhaushalt eine Reihe verschiedener Schwierigkeiten entstehen kann. Die Art der Schwierigkeiten hängt davon ab, wie schwierig die Beeinträchtigung des Serotoningleichgewichts ist und welcher Hirnbereich unterversorgt ist. Danach, wenn ich die Hirnbereiche beschreibe, die bei Angst relevant sind, gehe ich auch auf die Schwierigkeiten ein, die jeder Neurotransmitter in diesen Hirnbereichen verursachen kann.

Norepinephrin: Wenn Ihr Hirn einen Aktivitätenmotor hätte, dann wäre das Norepinephrin. Norepinephrin macht vital und verleiht Ihrem Körper Schwung und Elan. Es ist beispielsweise wichtig, den Blutdruck in Balance zu halten. Wenn Sie rasch Energie benötigen, um eine Stresssituation zu bewältigen – wenn Sie sich etwa plötzlich ängstigen, den Bus zu versäumen -, hilft Ihren Norepinephrin mit neuer Energiezufuhr. Wenn Sie übermässig viel Norepinephrin haben ( und dafür findet man viele Gründe} ), empfinden Sie Nervosität, Angespanntheit und aufgedreht,                “ kribbelig “ oder alles in allem überspannt.

Dopamin: Wie in einem früheren Beispiel schon beschrieben,          } hängt die Wirkung von Dopamin stark davon ab, in was für einem Hirnbereich es aufgenommen wird. In einem Abschnitt Ihres Gehirns kann Dopamin die Nachricht “ mmmmmmm gut „ übermitteln, somit ist es für Glücksgefühle verantwortlich. Wenn es dagegen in dem denkenden Abschnitt Ihres Gehirns aufgenommen wird, hilft es Ihnen bei der Konzentration und Aufmerksamkeit. Glücksempfindungen ermutigen einen, das zu tun, was sich gut angefühlt hat – daher ist Dopamin in der Handhabung mit der Angst sehr wesentlich. Es beflügelt um so die eigenen Ziele zu erreichen, unterstützt Sie dabei, sich mit Ihren Ängsten zu befassen, um sie bewältigen zu können. Beachtung ist auch wesentlich, weil sie Angst verursacht, indem sie Sie veranlasst, sich auf schlechte oder Angst einflößende Dinge zu fokussieren, oder sie kann Sie dabei unterstützen, die Angst abzustellen, indem sie Ihnen erlaubt, sich auf gute oder angenehme Dinge zu fokussieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.